Aktivitäten - Arbeitsgemeinschaft Natur Stäfa

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte > 2014

2014 Aktivitäten

Stäfner Herbstmarkt
am 20. und 21. November 2014


Dank schönem trockenem Wetter war der Markt jederzeit gut besucht. An unserem Stand wurden verschiedene Gelees, Konfitüren angeboten, auch die Dörrfrüchte und die verschiedenen Nüsse waren am Schluss fast ausverkauft.

Auch der Glühmost aus selbst gepressten Apfeln wurde von den Vorbeigängern geschätzt.


Neu konnten wir auf das Einsammeln von Kunststoffabfall durch die Firma Grimm aufmerksam machen und die dazu benötigten Säcke verkaufen.


Die AGN Stäfa bedankt sich bei allen Beteiligten, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

Mosten 2014
auf dem Lattenberg, Stäfa
am Samstag, 4. Oktober 2014

Nachdem letztes Jahr das Mosten ausgefallen war, weil es nur sehr wenig  Äpfel gab, liefen die Vorbereitungen dieses Jahr ab Ende August wieder auf Hochtouren. Auf dem Lattenberg gab es v.a. viel Boskop; leider waren die Früchte aber von der Kirschessigfliege befallen und faulten schon, bevor sie richtig reif waren. Auf der Schöni war die Qualität der Sorte Ursula ebenfalls sehr schlecht, dafür gab es viele gute Äpfel der Sorte Pomona. Schade nur, dass diese Sorte erst im November reif ist und somit für's Mosten ausfällt….

Da es aber in diesem Jahr allgemein viele Äpfel gab, konnten wir uns in mehreren Privatgärten bedienen, so dass rund 160 kg zum Mosten bereit waren. Es trafen nach und nach überraschend viele Helfer ein, Darunter viele Nichtmitglieder und - besonders erfreulich – mehrere Väter mit Kindern. Am Schluss konnten 16 Erwachsene und 14 Kinder einen grossen Teil  vom Most mit nach Hause nehmen. Der Rest wurde wieder bei der Familie Schärer Gäumann pasteurisiert und kann am Herbstmarkt in Form von Glühmost verkauft werden.

Neuzuzügeranlass
Freitag 12. September 2014


Die AGN war am Neuzuzügeranlass der Gemeinde Stäfa im Obstgartensaal mit einem Informationsstand vertreten.

Viele neue Bewohner haben sich bei einem persönlichen Gespräch für unseren Stand und unsere Anliegen interessiert.

Dabei konnten sie versuchen,
die Frage: Was verbirgt sich hinter dem Namen "Stäfner Rose" zu beantworten. Die angebotenen gerösteten Haselnüsse wurden sehr geschätzt.

Bekämpfung von invasiven Neophyten
am
Samstag, 5. Juli 2014

Die Arbeitsgemeinschaft Natur Stäfa organisierte im Rahmen der nationalen Aktionstage "Arten ohne Grenzen" einen Arbeitseinsatz gegen das Drüsige Springkraut, ein so genannter invasiver Neophyt.

Am regnerischen Samstagvormittag trafen sich
13 motivierte Jäterinnen und Jäter, um dem Springkraut im Waldgebiet Stockenächer beim Mühlehölzli den Garaus zu machen. Am Anfang schien das Vorhaben aussichtslos, denn das Drüsige Springkraut (Impatiens glandulifera) hat an vielen Stellen bereits überhand genommen. Nichtsdestotrotz schritten aber alle beherzt zur Tat und begannen, die Pflanzen einzeln auszureissen. Schon nach kurzer Zeit waren grosse Flächen vom so genannten invasiven Neophyten befreit. So können sich wieder einheimische Pflanzen breit machen. Nach einem feinen Imbiss wurde nochmals fleissig drauflos gejätet, so dass am Schluss ein ganzer Anhänger voller Grüngut in die Kompogasanlage nach Oetwil gekarrt werden konnte. Besonders gefreut hat uns, dass Mutter und Sohn Gyr aus Uetzikon als Waldeigentümer und Urs Köhle von der Zürichseezeitung tatkräftig mithalfen. Eine kleinere Gruppe wird die Flächen regelmässig kontrollieren und allenfalls nochmals jäten.

Den Artikel über diesen Anlass in der Zürichsee-Zeitung vom 7.4.14 "Naturschützerinnen dezimieren Springkraut-Bestände" können Sie hier als PDF herunterladen.

Kinderanlass
"Wilde Kräuter-Küche"
am Mittwoch, 14. Mai 2014

Bei leider sehr feuchtem Wetter trafen sich 11 Kinder auf dem Kirchbühl zum Kinderanlass der AGN. Zusammen mit Kathrin, Marlene und Lieve wurden in der direktem Umgebung fleissig Kräuter wie Löwenzahn, Spitzwegerich, Holunderblüten, roter Klee, Gundermann und sogar Brennnesseln gesammelt. Mit einer reichen Ernte ging es anschliessend zu einem Klassenzimmer im Kirchbühl Nord. Dort war schon einiges vorbereitet. In vier Gruppen konnten die Teilnehmer zunächst die Kräuter sortieren und anschliessend damit Ringelblumensalbe, Kräuterbutter, eine Bowle und Wiesen-After-Eight herstellen. Die Kinder waren sehr interessiert, haben fleissig geschnetzelt und gerührt, so dass am Ende alle zusammen ein leckeres Zvieribüffet geniessen konnten. Und für die Pflege von kleinen Wunden oder Sonnenbrand durfte jedes die selbstgemachte Salbe mit nach Hause nehmen.

Filmabend im Sonnenwiessaal in Stäfa
am Freitag, 17. Januar 2014

Die Arbeitsgemeinschaft Natur Stäfa AGN zeigte:
"More than Honey"
von Markus Imhoof

Rund 65 Interessenten liessen sich den sehr aufschlussreichen, mit verblüffenden Bildern und wichtigen Erkenntnissen gespickten Dokumentarfilm über das Befinden unserer Honigbienen nicht entgehen.

Alice Herzog aus Stäfa, eine lokale Imkerin, beantwortete anschliessend viele Fragen und gab einen Einblick in die Tätigkeit einer Imkerin in unserem Bezirk.

Beim anschliessenden kleinen Apéro, gab es viele interessante Gespräche.

 
Aktualisiert: 28.11.17
Suche
Aktualisiert: 28.11.17
Powered by mhs@internet AG
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü